REZENSION zu SNAKEWOMAN

altAuf dem "Zauberspiegelt" ging eine REZENSION zu der von ALISHA BIONDA herausgegebenen Anthologie SNAKEWOMAN (Fabylon) online. Mit dem Fazit: Snakewoman ist eine typische Alisha-Bionda-Anthologie, steht für die gelungene Verbindung von Wort und Bild, eine sorgfältige und liebevolle Gestaltung und eine fast schon kompositorische Anordung der Kurzgeschichten. Gleichzeitig ist der Band aber auch etwas Besonderes, sehr Persönliches, da er dem Künstler und der Person Andrä Martyna ein würdiges Andenken gibt. Dementsprechend ist der inhaltliche Rahmen für die Geschichten großzügig gesetzt, die Werke Martynas vermitteln den Zusammenhang. Für jeden Liebhaber der Kurzgeschichte, jeden Freund der Dunklen Phantastik und jeden, der Alisha Biondas besondere Anthologien schätzt, ein absolutes Muss.


Zu der Rezension gelangen Sie über diesen Link.