Patricia Merkel, LITERRA, Leser-Welt

BETTINA MÜLLER - WERWÖLFIN MIT SEXAPPEAL

Patricia Merkel, LITERRA, Leser-Welt

SEVEN FANCY, die jüngste Reihe des Sieben Verlags unter Herausgabe von Alisha Bionda erscheint zweimal jährlich im Juni und November in Form einer Kurzgeschichtensammlung oder eines Romans.
SEVEN FANCY trifft den Nagel auf den Kopf, verbindet dabei Fantasy mit Humor und zwar kurz und bündig, auf den Punkt gebracht.
Den Auftakt macht hierbei Mark Staats mit seinem frechen Episodenroman
BETTINA MÜLLER – WERWÖLFIN MIT SEXAPPEAL.

Bettina Müller, einigen Lesern schon durch das gleichnamige Online-Special auf LITERRA bekannt, ist eine neunundzwanzigjährige, quirlige Person von gerade mal 1, 62 m Größe, die aus einer idyllischen Neubausiedlung eines kleinen Kuhkaffs in Norddeutschland stammt. Ein einfaches Mädchen vom Lande. Langweilig? Nicht im Geringsten! Bettina hat einiges auf dem Kasten. Und nicht zuletzt: Sie ist ein Werwolf!
Wie es vor drei Jahren dazu kam, erfahren wir in einer Rückblende im PROLOG.
Ein gemeinsamer Urlaub soll der angeknacksten Beziehung von Bettina und ihrer besseren Hälfte Stefan neuen Schwung geben. Frohen Mutes stapfen die beiden durch Irlands Flora und Fauna. Über Wiesen, durch Wälder… Zivilisation – Fehlanzeige. Schafe, Kühe, Grün so weit das Auge blickt. Ruhe und Erholung in wilder Natur.
Als sie urplötzlich von einem Mann überfallen werden, haut es Stefan zunächst aus den Socken. Glücklicherweise kommt Roger, ein Arzt aus Dublin zu Hilfe. Doch nicht nur das. Er meint, Bettina sei die Richtige, die geborene Heldin, und bietet ihr die Verwandlung zum Werwolf an. Wer würde da nein sagen? Bettina jedenfalls nicht!
Im Folgenden spiegeln zwölf Episoden rund ein Jahr aus dem Leben der Bettina Müller wider. Und das ist, insbesondere als Werwolf, gar nicht so einfach zu handhaben. Über Mangel an Alltagsproblemen und Abenteuern kann sich das rothaarige Rasseweib ganz sicher nicht beklagen. Lediglich das vermeintlich starke Geschlecht ist heillos überfordert.
Aber ein Werwolfdasein ist schon cool! All die verbesserten Sinne, die Kraft und Schnelligkeit. Man kann der Menschheit jede Menge Gutes tun…
Doch was, wenn man unter einer TIERHAARALLERGIE leidet? Und noch dazu die Flöhe! Taschentücher und Flohhalsband werden zum ständigen Begleiter. Das ist dann nicht das Nonplusultra, stylish schon gleich gar nicht. Die unschönen Krallen lassen sich mit grünem Nagellack behandeln – das passt…
Bettinas Büroalltag bei der Zappel Landmaschinen GmbH ist relativ entspannt. Wenn der Juniorchef, Typ Dressman mit Zahnpastalächeln, nicht gerade auf die letzte Minute Präsentationen und Jahresrahmenverhandlungen benötigt, bleibt ausreichend Zeit für Modemagazine und Kaffee. Nach Feierabend wartet dann Rocky, der Schäferhund von nebenan, am Zaun. Sprichwörtlich spitz wie Nachbars Lumpi. Ganz nebenbei vereitelt Bettina ein paar Drogengeschäfte.
Da Werwölfe auch unter dem PMS leiden, sind die Tage vor den Tagen kein Zuckerschlecken für Bösewichte. Chaos in der Gefühlswelt und Kräfte unter Kontrollverlust. Alkohol und Werwolf verträgt sich übrigens auch nicht. Für den einen oder anderen Wilderer endet eine Konfrontation unter diesen Voraussetzungen schon mal tödlich.
Ist das prämenstruelle Syndrom erstmal passé, macht es die anschließende Monatsblutung für einen Werwolf auch nicht leichter. Es ist schon äußerst ungünstig, wenn sich auf einer MESSE, inmitten des Kampfes gegen Industriespionage plötzlich eine spontane Rückverwandlung vom Wolf zum Mensch vollzieht.
Zeit für Abwechslung und ein wenig SATURDAY NIGHT FEELING. Ein Abend zusammen mit der besten Freundin Andrea in der Disco Jungs Aufreißen. Toll! Doch was soll Frau anziehen, wenn sämtliche Kleider die Zerreißprobe bei der Verwandlung nicht bestehen? Außerdem ist es verdammt schwer für einen Werwolf, den richtigen Partner zu finden. Doch eins geht immer: LERNEN FÜR´S LEBEN. Das gilt nicht nur für jugendliche Vandalen an Bettinas alter Grundschule, sondern auch für sie selbst. Zum Beispiel, dass die WAHRHEIT gar nicht so schlimm ist. Jedenfalls, wenn man sie der besten Freundin beichtet. Andrea reagiert positiv auf Bettinas anderes Ich. Denn hey, als Freundin einer Superheldin ist man doch mindestens Mitheldin, oder? OK, zugegeben, sie wirkt etwas übereifrig in dieser Angelegenheit…
Dass in Bettina Müller tatsächlich eine Art Superman oder Catwoman steckt, kann sie ROGER UND JOHN beweisen, quasi im Kampf Gut gegen Böse. Und Andrea macht sich dabei auch ganz gut. Zeit für eine Belohnung. Was? Ganz klar: SHOPPING! Die beste Freundin zahlt. Doch was will sie bloß in ‚Rudis Lack- und Lederwelt’?
EIN GEMÜTLICHER SONNTAG folgt. So hätte es sein sollen, wäre nicht das flammende Inferno gewesen. Inmitten des Feuers ein todgeweihtes Baby. Bettina und Rocky zeigen echte Teamarbeit. Das Kleine ist gerettet.
Weihnachten naht und damit das altbekannte WICHTELN. Bettina hat ausgerechnet ihren Chef gezogen – was schenkt man ihm bloß? Kleiner Erkundungsausflug gefällig… Auf den Einblick in sein Privatleben hätte Bettina im Nachhinein gerne verzichtet!
Für JÄGER UND GEJAGTE kommt es schließlich in der letzten Episode zum Showdown. Kurz vor Bettinas Umzug in die große Stadt wird es noch mal hitzig. Doch Bettina wäre nicht Werwolf, hätte sie nicht im Nu alles wieder im Griff.

„Frisch, frech, fetzig, fröhlich, flott, fantastisch, fabulös - das ist SEVEN FANCY“
Und das Beste: Dieser Slogan verspricht nicht zuviel!
Mark Staats trifft genau den richtigen Ton, um den tristen Arbeitsalltag mit Farbe zu beleben. Bettina ist im Grunde eine Frau von nebenan. Mit den ganz normalen Problemen des Lebens. Sie ist keck, schlagfertig und weiß sich trotz ihrer geringen Körpergröße zu behaupten. Und auch als Werwolf macht sie eine gute Figur. Sie nimmt sich selbst nicht so ernst, bleibt ihrer selbst treu und ist immer offen und direkt. Wohl sehr zum Ärger der männlichen Bevölkerung, denn die kommt dabei weniger gut weg.
Das Romandebüt des ambitionierten Autors sprüht vor Energie und guter Laune. Ob in einem Rutsch gelesen oder hier und da eine einzelne Episode herausgepickt, mit viel Esprit vertreibt Mark Staats garantiert in jeder Situation die Langeweile.

Ergänzt werden die humorvollen Missionen der feschen Werwölfin durch niedliche Szenentrenner in Form kleiner Pfötchen und insbesondere den edlen Schwarz-Weiß-Grafiken von Gaby Hylla, die ihr Können bereits in den Anthologien DARK LADIES 1 und 2, sowie SAD ROSES unter Beweis stellte, geben dem Ganzen den letzte Pfiff.
Das Cover passt ebenfalls hervorragend zum Buchinhalt. Spritzig-frische Grüntöne heben eine zweigeteilte Bettina Müller hervor, die sowohl ihr menschliches Äußeres als auch das der Werwölfin zur Schau stellt. Treffender hätte die Künstlerin das Motiv nicht wählen können.

In Vorwort Alisha Biondas und Danksagung Mark Staats’ erfährt der Leser Wissenswertes zur Entstehung des Romans und erhält weiterhin im Anhang Informationen zum Autor und der Künstlerin.

An Satz und Layout gibt es genauso wenig auszusetzen, wie an Papier- und Druckqualität.
Optik und Inhalt sind wahrlich ihr Geld wert.

Fazit:

Eine sympathische Heldin mit Ecken und Kanten erlebt allerhand Skurriles. Mit lebendigen Episoden sorgt Mark Staats für kurzweiligen Lesespaß und Pepp im Alltag.
BETTINA MÜLLER – WERWÖLFIN MIT SEXAPPEAL, das ist Training für die Bauchmuskulatur und Augenschmaus gleichermaßen.