Latest

News

AM ENDE DER REISE in der ARS LITTERAE erschienen

altIn ihrer Reihe "Ars Litterae" im Fabylon-Verlag ist unter der Herausgabe von ALISHA BIONDA die Phantastik-Anthologie AM ENDE DER REISE erschienen. Sie ist ein besonderes Herzensprojekt von Alisha Bionda, da sie ein Gedenkband für den vor zwei Jahren verstorbenen Künstler Crossvalley Smith ist, mit dem sie eng befreundet war und den sie in unzählige ihrer Projekte eingebunden hat.

"Am „Ende der Reise“ eines Künstlers, der viel zu früh gegangen ist, steht diese Gedenkanthologie für Crossvalley Smith.
Sein Leitsatz war Nihil fit sine causa – nichts geschieht ohne Grund. So bleibt zu hoffen, dass auch seine verfrühte, letzte Reise nicht ohne diesen erfolgt ist.
Hinterlassen hat Crossvalley Smith viele wundervolle grafische Werke, zu denen nun Tanja Bern, Barbara Büchner, Tanya Carpenter, Marc-Alastor E.-E., Erik Hauser, Florian Hilleberg, Desirée und Frank Hoese, Gabriele Ketterl, Lothar Nietsch, Sophie Oliver, Uschi Zietsch und Arthur Gordon Wolf phantastische Texte verfassten, um an ihn zu erinnern."

„Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“
Albert Schweitzer

 

Novelle 6 in der Reihe "Baker Street Tales" erschienen

altIn der von Alisha Bionda im Arunya-Verlag herausgegebenen Reihe "Baker Street Tales" ist mit SHERLOCK HOLMES UND DIE RUINEN VON ROUGEMONT von Barbara Büchner die sechste Novelle erschienen.

Spurlos verschwinden der Reihe nach neun Menschen in einem verfallenen Glashaus nahe den Klippen von Calais. Die Leute von Rougemont schreiben die Ereignisse dem bösartigen Geist des früheren Besitzers zu, während Doktor Watson einen Botaniker zum Seelenleben der Pflanzen befragt und Sherlock Holmes zur allgemeinen Überraschung einen Geisterbeschwörer engagiert. Eine körperlose Stimme verrät die Lösung...

 

Novelle 2 in der Reihe "SpookYarn" erschienen

altIn der von ALISHA BIONDA im Arunya-Verlag herausgegebenen Reihe "SpookYarn" ist mit "Die gewundene Treppe" von Susann Anders die zweite Novelle als kostengünstiges eBook erschienen.

Als Johanna abends durch den düsteren Dom wandelt, hört sie hinter einem Seitenaltar die wimmernden Hilferufe eines Kindes. Im Alleingang macht sie sich auf die Suche, kann aber niemanden finden. Und dann taucht auch noch ein Fremder auf, der sie über eine geheime Treppe hinab in die Tiefen des Doms führen will.
Johanna ist fest entschlossen, das Kind um jeden Preis zu finden und zu retten. Was sie letztendlich entdeckt übersteigt alle ihre Erwartungen ...

 

 

   

Vierter Titel der BAKER STREET TALES erschienen

altIn der von Alisha Bionda im Arunya-Verlag herausgegebenen Reihe "Baker Street Tales", die Sherlock Holmes-Texte für den kleinen Lesehunger zwischendurch anbietet, ist der vierte Titel erschienen – SHERLOCK HOLMES UND DER FALL 666 von Marion Minks.

August 1914
Zum ersten Mal begegnet der Psychoanalytiker Sherrinford seinem berühmten Verwandten Sherlock Holmes. Als der Meisterdetektiv den jungen Sherrinford zu einem seiner Klienten begleitet, erwartet die beiden eine Überraschung: Der Mann, der vor wenigen Stunden noch um Hilfe ersuchte, ist tot.
Doch warum wurde er ermordet? Und was hatte der „Böseste Mann der Welt“, der Magier Aleister Crowley am Tatort zu suchen?
Die Lösung des Rätsels offenbart einen Skandal, der bis ins Oberhaus reicht. Am Ende droht Sherlock Holmes selbst zum Opfer zu werden.

 

Zweiter Titel der KRIMINAL TANGO erschienen

altIn der von ALISHA BIONDA im Arunya-Verlag herausgegebenen Reihe KRIMINAL TANGO ist die zweite Novelle erschienen: WATSONS GROSSER FALL von Jana Engels.

Daniel hat ein angenehmes Leben. Er wohnt mit seiner Frau in einem Reihenhaus einer Durchschnittskleinstadt, der erste Nachwuchs hat sich bereits angekündigt, der Job bei der Versicherung liegt ihm und auch sonst scheint alles im Lot. Er kann mit Fug und Recht behaupten, dass er eine der vielen Hürden im Leben erfolgreich gemeistert hat.

Doch natürlich kommt alles anders als man denkt und nichts bleibt wie es war. Bei einem skurrilen Unfall wird er von einer Sauerstoffflasche unglücklich am Kopf getroffen und verliert jede Erinnerung an sein früheres Ich.
Der Versuch in sein normales Leben zurückzukehren misslingt ordentlich, stattdessen verbeißt er sich in die fixe Idee, dass er der wahre Dr. Watson, der Freund und Assistent des berühmten Ermittlers Sherlock Holmes ist.
Um seiner Rolle gerecht zu werden sucht und findet er ein Verbrechen, nimmt selbstverständlich ungefragt die Ermittlungen auf und bemerkt gar nicht, dass er dabei nicht nur sich in Gefahr bringt.

   

Seite 1 von 116