Latest

News

INFORMATION

altInformation für alle Autoren, mit denen Zusammenarbeiten mit ALISHA BIONDA geplant sind: Durch familiäre und gesundheitiche Probleme verschieben sich alle Projekte, in die Alisha Bionda involviert ist (als Herausgeberin, Mit-Verlegerin etc pp), nach hinten - allem voran die Anthos, die für dieses Jahr geplant waren - für einen unbestimmten (da es derzeit nicht überblickt werden kann, wann Alisha Bionda wieder 100% einsatzfähig ist) Zeitraum.
Der Fokus liegt im Moment auf der Agentur Ashera, und viel mehr ist derzeit nicht möglich.

 

REZENSION zu HEIMWEH EINES CYBORGS

altUwe Weiher hat für den "Zauberspiegel" zu der von Alisha Bionda herausgegebenen Anthologie HEIMWEH EINES CYBORGS, zu der der Künster Crossvalley Smith Grafiken gezaubert hat, eine Rezension verfasst.

Uwe Weiher kam zu folgendem Fazit: "Heimweh eines Cyborgs" ist eine bunte Mischung verschiedener Geschichten. Passend zu den ebenfalls bunten Illustrationen von Crossvalley Smith, werden verschiedene SF-Szenarien durchgespielt. Mal geht es ironisch zu, mal ist eher Action Trumpf. Es gibt kriminalistische Szenarien, Agenteneinsätze, aber auch ausgesprochen gruselige Stories. Mir hat es besonders die Geschichte "Projekt CONDOR II" von Arthur Gordon Wolf angetan, weil er so trefflich den Ton eines Expeditionstagebuchs und die Atmosphäre einer wissenschaftlichen Unternehmung eingefangen hat. Gewöhnungsbedürftig waren allenfalls das ungewöhnliche Format und der Schriftsatz des Bandes. Ich finde die Herausgeberin hat es verstanden, eine ungwöhnliche, aber ansprechende SF-Mischung zusammenzustellen.

Zu der Rezension gelangen Sie über diesen Link.

 

 

 

Sherlock Holmes und das Geheimnis der Narrenkappe

altIn der von Alisha Bionda herausgegebenen Reihe "Baker Street Tales" ist Band 3 SHERLOCK HOLMES UND DAS GEHEIMNIS DER NARRENKAPPE von Sophie Oliver erschienen.

Ein junger Mann bittet Sherlock Holmes um Hilfe: Jemand trachtet ihm nach dem Leben. Vermeintliche Routine für den berühmten Detektiv. Doch sein Auftraggeber ist ein Kleinwüchsiger, das Corpus Delicti eine Narrenkappe und das letztendliche Todesopfer ein Zimmermädchen. Holmes und Watson ermitteln im winterkalten Oxfordshire und merken bald, dass an diesem Fall nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

   

REZENSION zu SHERLOCK HOLMES UND DIE LOGE DER WIEDERKEHR

altUwe Weiher hat auf dem "Zauberspiegel" den Roman SHERLOCK HOLMES UND DIE LOGE DER WIEDERKEHR von Desirée Hoese, der im Fabylon in der von ALISHA BIONDA herausgegebenen Reihe "Meisterdretektive" erschienen ist, besprochen und kam zu folgendem Fazit: "Desirée Hoese hat einen fulminanten Roman vorgelegt. Ganz in der Tradition der klassischen Sherlock Holmes Romane verfasst, konfrontiert sie den Meisterdektiv mit einem unheimlichen Gegner über dessen Fähigkeiten sie den Leser lange im Unklaren lässt. Ihr Schreibstil ist im wahrsten Sinne mitreissend, es fällt schwer, den Band aus der Hand zu legen. Das Thema Loge ist nun nicht ganz neu, aber die Autorin versteht es, ihm neue Aspekte abzugewinnen. Geschickt ist auch, wie dem Leser etliche falsche Fährten präsentiert werden. Mir hat der Band gefallen und ich würde mich freuen, mehr Holmesromane von Desirée Hoese zu lesen."

Zu der gesamten Rezension gelangen Sie über diesen Link.

 

MEERKATZEN - Start der neuen "Pfoten-Reihe"

altIm Arunya-Verlag startet heute die von ALISHA BIONDA herausgegebene "Pfoten-Reihe" mit der Anthologie MEERKATZEN.

Lustige, verträumte, märchenhafte und phantastische Texte rund um Katzen am Meer - in südlichen Gefilden.

Katzen - die Wächter der Seele - übten schon immer einen magischen Reiz auf Menschen aus.

In diesem Kurzgeschichtenband tummeln sich die Samtpfoten auf Mallorca, Ibiza, in Portugal, Barcelona ... schlicht "in mediteranen" Gefilden.

Ob nun Sir Francis oder Pootz alle unterhalten Sie auf phantastische oder erfrischend reale Weise.

   

Seite 5 von 118