alt SNAKEWOMAN - und andere phantastische Geschichten

Hrsg. Alisha Bionda
Fabylon Verlag
Anthologie - Band 8, Kurzgeschichten
Broschiert, 200 Seiten - 14,90 EUR
ISBN: 9783927071605
Oktober 2012
Erhältlich u.a. hier

 

Gedenkband für ANDRÄ MARTYNA
Cover- und Innengrafiken: Andrä Martyna
Aufbereitung der Innengrafiken: Crossvalley Smith
Buchumschlagsgestgaltung: Atelier Bonzai

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
Altes norwegisches Sprichwort

Tobias Bachmann, Ascan von Bargen, Alisha Bionda, Linda Budinger, Barbara Büchner, Tanya Carpenter, Ruth M. Fuchs, Florian Hilleberg, Sören Prescher, Gian Carlo Ronelli und Gundula Sell ließen sich von Werken des viel zu früh verstorbenen Künstlers und Autors Andrä Martyna zu phantastischen Geschichten inspirieren.
Sei es ein Fotograf, der auf seinen Bildern eine mysteriöse Flügelfrau sieht, sie aber nicht leibhaftig vor sich gesehen hat. Zwei Liebende, die durch den Aberglauben einer Dorfgemeinschaft ins Moor flüchten und fortan als ruhelose Geister Rache nehmen. Oder eine Kunstagentin, die über den Ursprung eines Gemäldes mit einer Schlangenfrau nachforscht und Bekanntschaft mit dem Unwesen macht.
Die persönlichste Story stammt von Tanya Carpenter, die ihrem Helden nicht nur den künstlerischen Nickname des Verstorbenen gab, sondern die Handlung nach Norwegen verlegte, wo Andrä Martyna seinen Lebensabend verbringen wollte.
Der Band wird durch Bilder des verstorbenen Künstlers und Widmungen seiner Familie abgerundet

 

Beiträge

VORWORT
Alisha Bionda

MORVAN'S DALE
Ascan von Bargen
Chevalier Lucien d'Arc kehrt noch einmal an den Ort zurück, der zu seinem persönlichen Fluch geworden ist. Entschlossen tritt er der Nemesis seiner eigenen Vergangenheit gegenüber, bereit dafür alles zu geben, um die Erde zu einem besseren Ort zu machen - und endgültig zu befreien von Morvan's Dale...

DIE MOORLEICHEN

Alisha Bionda

DER FOTOGRAFIERTE MOND
Tobias Bachmann
Der Fotograf Andreas Martin arbeitet an einer Serie mit Mondmotiven. Seine Intention ist es, den Vollmond so in Szene zu setzen, dass man ansatzweise den Teil eines Gebäudes, einer Landschaft oder ähnliches sehen kann, das eigentliche Objekt jedoch weiterhin im Fokus der Aufnahme bleibt.
Als er eine Serie bei einer alten Burg schießt und die Bilder anschließend sichtet, sieht man auf sämtlichen Motiven eine vampirische Frau, die zum Zeitpunkt der Aufnahmen definitiv nicht da war. Andreas Martin beschließt der Sache auf den Grund zu gehen.

STADT DER SCHWEIGENDEN TÜRME
Linda Budinger
Als Gefangene in einem Turm muss sich die junge Moonglow mit einer
schrecklichen Seuche und der Vergangenheit ihres Volks auseinandersetzen.

SNAKEWOMAN
Barbara Büchner
Herbert Döhnke war in der Kunstszene als biederer Landschaftsmaler bekannt. Um so seltsamer, dass sein Nachlass das Gemälde einer Furcht erregenden Kreatur enthält – halb Schlange, halb Frau. Die Kunstagentin Laura Tiens forscht dem Ursprung des Gemäldes nach und macht die Bekanntschaft des Unwesens. Dabei lässt sie sich auf einen sehr bösen Handel ein.

DRAGEMENN
Tanya Carpenter
Sie leben in Norwegens Wäldern und gelten als Nachkommen des Drachen Nidhöggr. In grauer Vorzeit bringen die Menschen Norwegens ihre Verbrecher in einen Wald, und binden sie für drei Tage und Nächte an eine große Esche, das Symbol für den Weltenbaum Yggdrasil. Die Dragemenn richten über die Angeklagten und töten, wer schuldig ist. Die Unschuldigen bleiben am Leben. Auch Alihahd ist ein Dragemenn. Als man ihm die vermeintliche Hexe Norma bringt, die ein ganzes Dorf verflucht haben soll, erkennt er ihre Unschuld und schont ihr Leben. Stattdessen macht er sich daran, den wahren Schuldigen zu finden – und zu bestrafen.

Tanya Carpenter bindet in diese Geschichte nicht nur ANDRÄ MARTYNAS Liebe zu Norwegen auf, sondern gibt mit ihrem Protagonisten auch dem Pseudonym des verstorbenen Künstlers eine Gestalt.

HAWLEYS GEMÄLDE
Sören Prescher
Die Nacht ist so kalt, dass sich Einbrecher Erik am liebsten in seine warme Wohnung verkriechen würde. Doch die Aussicht auf Geld treibt ihn unermüdlich vorwärts. Sein Ziel ist das Museum, in dem er für einen reichen Sammler ein bestimmtes Gemälde stehlen soll. Aber kaum hat er das Gebäude betreten, entwickelt sich alles anders als gedacht. Hätte er bloß auf seinen Partner gehört, der ihn vor diesem Ort gewarnt hatte.

Autorenverzeichnis

Tobias Bachmann, Ascan von Bargen, Alisha Bionda, Linda Budinger, Barbara Büchner, Tanya Carpenter, Ruth M. Fuchs, Florian Hilleberg, Sören Prescher, Gian Carlo Ronelli, Gundula Sell