altJOLLY ROGER I

Hrsg. Alisha Bionda
Arunya-Verlag - 2020
Anthologie - Düster-phantastische Piratengeschichten
eBook
Coverartwork: Shikomo 

Im Zeichen des Totenkopfes 

Besonderheit dieses Projektes: Es erschienen zwei Bände im Verbund (JOLLY ROGER I & II), einer mit Texten von Autoren und einer mit Texten von Autorinnen.
Sprich sie bieten einmal das Thema aus männlicher und einmal aus weiblicher Sicht.

Textlänge: 25.000 / 50.000 Zeichen incl LZ
Plot: Entweder rein fiktive Plots oder mit einem historischen Piratenplot verquickt.

Bisherige Beiträge

DIE SCHATZKARTE
Tobias Bachmann
Ein Mann erwacht verkatert in der Gosse und weiß nur noch, dass man ihn Slayer nennt. Alles andere hat er vergessen. Er weiß weder wie er hierher kam, noch woher das Geld in seiner Tasche stammt. Immerhin ist es genug, um sich eine Frau zu nehmen. Doch diese entdeckt etwas auf seinem Rücken, und er wird fortan gejagt. Er flieht und findet erst nach geraumer Zeit den Grund für die Hetzjagd heraus: Auf seinem Rücken ist eine Karte eintätowiert worden, ohne dass er es gemerkt hat. Er weiß nicht, wie es dazu kam, noch weiß er, an wen er sich wenden kann, der ihm die Karte abzeichnen kann und genügend vertrauenswürdig ist, ihn nicht zu hintergehen. Mit mehreren Spiegeln wird es ihm schließlich möglich sein, die Karte zumindest einmal selbst zu lesen. Der Weg den die Karte zeigt, führt in die Karibik zu einer Insel. Doch Spiegel zerbrechen, und wandelnde Schatzkarten sind umständlich zu handhaben. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis man Slayer die Haut abziehen wird.

PIET BELL
K. Peter Walter
Ende des 19. Jahrhunderts frönt der türkische „Baschtschavusch“ Adülkadir Acar in der Ägäis seiner Jagdleidenschaft. Seine Beute: Piraten aller Art. Wen er fängt, den lässt er die „Eiserne Stute“ reiten. Das darf sich der Schmuggler Piet Bell natürlich nicht gefallen lassen! Und so lässt er unter dem donnernden „Hurra!“ seiner kampferprobten Besatzung wieder die gefürchtete blutrote Seeräuber-Flagge mit der Totenkopf-Glocke und den zwei gekreuzten Säbeln am Mast seiner Dampfbarkasse „Archeron“ aufziehen und sticht mit Volldampf in See.
Als er in seinem Fernrohr Piet Bells Schiff herannahen sieht, weiß Adülkadir Acar noch nicht, dass er es bald mit den fürchterlichsten Ungeheuern zu tun bekommen wird, die das Mittelmeer je gesehen hat und dass – ehe er sich’s versieht – aus dem Jäger der Gejagte wird. Reichen Adülkadir Acars Navigationskünste aus, um sich, sein Schiff und seine Mannschaft zu retten?

 

Autorenverzeichnis

Tobias Bachmann, Guido Krain, Christoph Marzi, Lothar Nietsch, Sören Prescher, Ramón Scapari, Vincent Voss, K. Peter Walter, Felix.Woitkowski, u.a.